• Mark König

ETA+ unterstützt den Energiesprong-Volume-Deal der Deutschen Energie-Agentur (dena)

Aktualisiert: 28. Nov 2019

22 Wohnungsunternehmen lassen mehr als 10.000 Wohnungen klima- und sozialverträglich sanieren


Start zum dena Energiesprong auf dem Energiewende Kongress 2019

Das Wort "Energiesprong" ist kein Tippfehler. "Energiesprong ist ein wichtiger Beitrag zur integrierten Energiewende im Gebäudesektor." betonte Andreas Kuhlmann, Vorsitzender der dena-Geschäftsführung.


Mit dem Energiesprong-Volume-Deal, einer gemeinsamen Absichtserklärung von Wohnungswirtschaft und Bauwirtschaft, gelingt ein erster Durchbruch bei der Marktentwicklung serieller Sanierungslösungen in Deutschland. Darin bündeln 22 Wohnungsunternehmen ihre Nachfrage und stellen 11.635 Wohnungen bereit, die in den nächsten vier Jahren seriell saniert werden sollen. Darüber hinaus beteiligen sich vier Bauunternehmen an der Vereinbarung, bis März 2020 intensiv an der Entwicklung wirtschaftlich attraktiver und skalierbarer Komplettlösungen zu arbeiten.


Ziel ist es, eine komplett neue Sanierungslösung zu etablieren, die auf digitalisierte Prozesse und einen hohen Vorfertigungsgrad setzt. Dabei werden die Gebäude mit 3-D-Scans erfasst und Fassaden- und Solardachelemente mit Industrie 4.0 millimetergenau vorfertigt – inklusive Fenstern, Dämmung und Außenputz – so dass sie auf der Baustelle nur noch montiert werden müssen.


ETA+ berät die dena bei der Auswahl und Ansprache der richtigen Partner sowie mit technischer Expertise.


Der Energiesprong-Volume-Deal wurde am 25.11.2019, beim Energiewende-Kongress der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) in Berlin bekannt gegeben.


Mehr Infos zum Energiesprong-Volume-Deal der dena:


Fotonachweis: @dena_news Twitter Account, Tweet vom 25.9.2019 10:09.

Support: +49 30 863 21 398

Fon (main): +49 30 863 21 399


 

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Xing - Weißer Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,