Glossar

In diesem Abschnitt werden alle relevanten Begriffe rund um Energien und Gebäude definiert. 

Aktor

Ein Aktor ist ein Gerät, das ein elektrisches Signal in eine mechanische Bewegung bzw. Aktion umsetzt.

Bsp.: funkgesteuertes Heizungsventil

A

Artificial Intelligence/ Künstliche Intelligenz

Gebäude werden lernfähig (Erkennung von Mustern) und sind in der Lage Prozesse sowie Geräte auf Basis logischer Algorithmen zu steuern. 

Big Data

Erzeugung, Übermittlung, Speicherung und Verarbeitung sehr großer Datenmengen von Gebäuden.

Bsp.:  Ein Smart Meter kann über 30.000 Datensätze pro Jahr erzeugen.

B

Business Intelligence

Business to Business (B2B)

Die systematische Analyse eines Gebäudes durch Sammlung von Daten sowie  Ableitung von Informationen.

Bsp.: Ermittlung von witterungsbedingten Wärmeverbräuchen zum Vergleich unterschiedlicher Heizperioden

Interaktionen zwischen zwei Unternehmen

Bsp.: Interaktionen zwischen Immobilienbranche und anderen Sparten

Business to Consumer (B2C)

Interaktionen zwischen Unternehmen und Privatpersonen, wie Kunden oder Nutzern

Cloud

Technische Infrastruktur, die über das Internet verfügbar gemacht wird.  Sie kann Speicherplatz, Rechenleistung oder Software als Dienstleistung bieten. Die Cloud ist Basis für die Idee des Smart Buildings.

C

Dashboard

D

Die kompakte und leicht verständliche Darstellung der zentralen Daten einer Immobilie/ eines Immobilienbestandes.

Eichungsdaten

Daten der gesetzmäßigen Prüfung eines Messgeräts auf Korrektheit der Standardwerte.

Bsp.: Zähler & Geräte im Heizkeller

E

Enabler

Jemand oder etwas, der etwas ermöglicht bzw. auslöst. 

Eta

Unser Firmenname: Eta ist ein griechischer Buchstabe und steht in der Physik unter anderem für Effizienz (Wirkungsgrad) - ein Symbol, dem wir uns verschrieben haben.

etrv

Heizkeller-Metering

Das Messen aller Geräte im Heizkeller wie Gaszähler, Wärmemengenzähler, Warmwasserzähler, Heizkesselsensoren, Wärmetauscher, etc.

F

G

Die elektrische Heizkörperstellventile, die ganz automatisch die Temperatur entsprechend externer Anweisungen anpassen können.

H

Heizkostenverteiler

Erfassungsgerät zur korrekten verbrauchsabhängigen Berechnung der Heizkosten

Importeure

Importeuere kümmern sich darum, Daten eines Subsystems in der eingestellten Frequenz zu importieren.

I

Internet of Things

Lastgang

Der Lastgang bezeichnet eine detallierte Aufstellung des Stomverbrauches von Gebäuden in kWh über eine Zeitspanne.

J

K

Immobilien werden immer kommunikativer. Durch das Internet motiviert, wachsen die reale und virtuelle Welt der Möglichkeiten und Herausforderungen von Gebäuden zusammen. 

L

Manuelle Zähler

M

Reale Zählmessgeräte, zur Erfassung der Menge einer durchlaufenden elektrischen Größe.

Net-Zero-Emissions

Die Menge der von einem Unternehmen produzierten Emissionen muss das Unternehmen durch klimafreundliche Maßnahmen wieder ausgleichen.

Bsp.: das Pflanzen von Bäumen

N

O

P

Photovoltaik

Energietechnik, die sich mit der Gewinnung von elektrischer Energie aus Sonnenenergie befasst

Bsp.: Solaranlagen auf den Dächern von Häusern, um diese mit Energie zu versorgen

Platform-as-a-Service

 Ein Cloud-Service als Computer-Plattform, über den der Anbieter eine Entwicklungsumgebung  für Entwickler von neuen Anwendungen zur Verfügung stellt.

Bsp.: ETA+ Plattform

Property Technologies

Digitale Transformation der Immobilienbranche und die einzelnen innovativen Unternehmen dieses Wirtschaftszweigs.

Bsp.: Entstehung von Smart Buildings

Prosumer / Prosument

Ein Verbraucher der auch Produzent ist (Schmelzwort)

Bsp.: Eine Immobilie die sich selbst mit Eigenerzeugung von Energien versorgen kann

Smart Building

Q

R

Rücklauftemperatur

Die Rücklauftemperatur ist das Gegenteil der Vorlauftemperatur. Auf dem Weg durch die Heizkörper verliert das Wasser Wärme; damit ist die Rücklauftemperatur niedriger als die des Vorlaufs.

Gebäude sind das letzte nicht mit dem Internet verbundene Gerät. Dabei schließen Smart Buildings die digitale Lücke zwischen Smart Homeund Smart City. Bei  dem Konzept Smart Building geht es vor allem um die Gewährleistung von Sicherheit und Energieeffizienz durch intelligente Technologien.

S

Smart City

Smart City schließt Smart Home und Smart Buidings ein und ergänzt sie durch die Komponente der Öffentlichkeit im Hinblick auf Gesellschaft, Technik und Wirtschaft.

Smart Home

Das intelligentes Zuhause meint die technischen Systeme und Verfahren in Wohnräumen zur Erhöhung der Lebensqualität, Sicherheit und Energieeffizienz durch vernetzte Geräte und automatisierte Abläufe.

TFK

Virtuelle Zähler

T

TFK steht für Tür-Fenster-Kontakt. Dies bezeichnet einen Sensor, welcher den Öffnungszustand eines Fensters oder einer Tür erkennt.

Bsp.: In manchen Subsystemen wird dieser dazu verwendet Heizkörper auszuschalten, während das Fenster im Raum geöffnet ist.

Ein Zähler, der nicht wirklich als Gegenstand existiert. Er vereint verschiedene Messwerte als Summe oder Differenz in einem neuartigen Wert. Die Ausgangswerte können aus realen Zählern stammen. 

Bsp.: Energieverbrauchszähler, der sich mehreren verschiedenartigen Zählern bedient 

U

V

Vorlauftemperatur

Die Temperatur des wärmenden oder kühlenden Mediums, das in den Heiz- oder Kühlkreislauf einströmt.

Bsp.: heißes Wasser in Heizkörpern

Witterungsbereinigung

Die  gemessenen Heizenergieverbräuche eines Gebäudes werden im Hinblick auf das Verhältnis von Außen-zu Innentemperatur so angepasst, dass sie vergleichbar sind.

W

X

Y

Z

Support: +49 30 863 21 398

Fon (main): +49 30 863 21 399


 

  • LinkedIn - Weiß, Kreis,
  • Xing - Weißer Kreis
  • Twitter - Weiß, Kreis,