• anneliebecker

Zwei Beispiele der Wärme- und Energiewende


Foto von: Albrecht Conz (2009), https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/de/deed.en

Überall geht es um Wärme- und Energiewende, doch die Frage, wo man diese wirklich sieht, bleibt häufig offen. Dies liegt vor allem daran, dass man nicht in die Produktion von Wärme oder Strom direkt hineinsehen kann. Daher bleibt einem häufig nur das Feststellen des Wandels anhand veränderter Stadtbilder.



Wir haben zwei aktuelle Beispiele herausgepickt:


(1) 25.000 Berliner Haushalte wurden vom Heizkraftwerk Wilmersdorf seit über 45 Jahren mit Wärme versorgt. Mit Ablauf der Genehmigung zum 31.03.2021 wird nun jedoch der Betrieb eingestellt und so ein weiterer Schritt zum deutschen Ausstieg aus fossilen Energieträgern getan.


Nun wird das Heizöl, welches früher von Güterzügen zum HKW geliefert wurde, durch zahlreiche Lastwagenfahrten abtransportiert - die langjährigen Mitarbeiter treten ihre letzte Schicht an. Die wegfallende Energieversorgung des Kraftwerks im Berliner Süd-Westen wird ab sofort durch andere Anlagen kompensiert. Schon seit einiger Zeit wurde das Heizkraftwerk Wilmersdorf nur bei Engpässen in Wärme- oder Stromversorgung genutzt. Eine kleinere Anlage zur Warmwassererzeugung, so wie ein Miniaturmodell des HKW verbleibt.


Ähnliche Veränderungen werden in den nächsten Jahren auch auf andere Berliner Kraftwerke wie das HKW Moabit, Charlottenburg, Lichterfelde-West und Reuter West zukommen. Zudem wird das Heizkraftwerk Rummelsburg im Bezirk Lichtenberg von Braunkohle auf Gas umstellen.


Foto: anonym (2020), https://creativecommons.org/licenses/by-sa/4.0/deed.en

(2) In ganz Deutschland werden nach und nach Kohlekraftwerke stillgelegt und abgerissen: Gestern konnten Interessierte online die Sprengung des bereits 2018 stillgelegten Kohlekraftwerks Lünen beobachten. Über 420 kg Sprengstoff sorgten hier dafür, dass Schornstein, Kühlturm und das Kesselhaus des klimaschädlichen Steinkohlewerks nun der Vergangenheit angehören. Lünen verbleibt aktuell jedoch trotzdem als Kraftwerksstandort.


Diese zwei Beispiele zeigen den Wandel, der in Deutschland gerade passiert. Nostalgiker mögen diesen "Wahrzeichen" der sicheren Strom- und Wärmeversorgung nachtrauern, jedoch führt im Sinne des Klimaschutzes kein Weg an der Stilllegung von fossil betriebenen Kraftwerken vorbei.

Quellen:

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/av7/video-berlin-wahrzeichen-kraftwerk-wilmersdorf-abbau.html


https://www.tagesschau.de/inland/luenen-kraftwerkssprengung-101.html

22 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen